Bitte wählen Sie Ihr Reiseziel:

Was Sie über Peru wissen müssen

Gateway Lateinamerika

Feiertage und Weltkulturerbe-Stätten in Peru

Lokale Feiertage

Dank der großen Vielfalt verschiedener Glaubensrichtungen und Bräuche zählt Peru mehr als 3.000 jährliche Feste. Ob zu Ehren des Schutzheiligen, Prozessionen oder Karnevalsumzüge, gefeiert werden der Glaube an Gott, der Respekt vor der Natur und die Freiheit. Viele peruanische Feste sind aus der Verschmelzung von katholischen und prähispanischen religiösen Traditionen entstanden und haben deshalb oftmals eine mystische Seite. Teil der meisten Feierlichkeiten aller peruanischen Glaubensausprägungen ist die Honorierung von Pachamama, der Mutter Erde, für ihre grenzenlose Großzügigkeit.

Neben zahlreichen lokalen Festtagen gibt es in Peru folgende offizielle Feiertage:

  • 1. Januar: Neujahr
  • Februar/März: Karneval
  • März/April: Ostern
  • 1. Mai: Tag der Arbeit (Dia de los Trabajadores)
  • Mai/Juni: Fronleichnam (Dia del Corpus)
  • 14. Juni: Tag der Bauern (Día de los Campesinos)
  • 29. Juni: Fiesta Pedro y Paulo (Peter und Paul)
  • 28. Juli: Unabhängigkeitstag
  • 29. Juli: Nationalfeiertag
  • 15. August: Maria Himmelfahrt (Virgen de la Asunción)
  • 30. August: Fest zu Ehren der heiligen Rosa von Lima
  • 8. Oktober: Tag der nationalen Würde
  • 1./2. November: Allerheiligen
  • 8. Dezember: Fest der Unbefleckten Empfängnis (Virgen de la Concepción)
  • 25. Dezember: Weihnachten
  • 31. Dezember: Silvester

UNESCO Weltkulturerbe

Peru beheimatet derzeit 11 Stätten und Sehenswürdigkeiten, welche die UNESCO zum Weltkultur- und Weltnaturerbe zählt.

Zum UNESCO Weltkultur- und Naturerbe gehören:

Kulturstätten:

  • Chan Chan, die Hauptstadt des Chimu Königreiches (1986)
  • Chavín de Huántar, archäologische Ausgrabungsstätte in den Anden (1985)
  • Die Stadt Cusco (1983)
  • Die historische Altstadt Limas (1988)
  • Die historische Altstadt Arequipas (2000)
  • Die Nazca-Linien (1994)
  • Die heilige Stadt Caral

Naturstätten:

  • Der Huascarán National Park (1985)
  • Der Manú National Park (1987)

Kultur+Naturstätten:

  • Das historische Schutzgebiet von Machu Picchu (1983)
  • Der Río Abiseo National Park (1990)

(Jahr der Nominierung)
Quelle: whc.unesco.org