Bitte wählen Sie Ihr Reiseziel:

Gateway Brazil

Tipps für Ihre Peru Reise

Gateway Lateinamerika

Einreisebestimmungen für Peru

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise einen gültigen Reisepass und können sich als Touristen bis zu 183 Tage in Peru aufhalten. Reisepässe müssen ab Einreisedatum noch mindestens sechs Monate gültig sein. Kinder benötigen eigene Ausweisdokumente.

Die vorherige Beantragung eines Visums ist für einen touristischen Aufenthalt nicht erforderlich. Bei der Einreise wird am Flughafen ein Visum in Form einer Einreisekarte ("Tarjeta Andina de Migración") erstellt. Diese sollte gut aufbewahrt werden, denn bei Verlust wird bei der Ausreise eine Geldstrafe fällig. Bitte prüfen Sie bei der Einreise, dass Ihnen die Beamten die beabsichtigte Aufenthaltsdauer sowie das Einreisedatum per Stempel im Pass dokumentieren.

AKTUELLE EINREISEBESTIMMUNGEN
DURCH DIE COVID19-PANDEMIE

Peru
  • Touristische Einreise
  • Auflagen für die Einreise
  • Beschränkungen und Hygieneregeln

Der Flugverkehr mit Europa findet wieder statt, die Land- und Seegrenzen bleiben teilweise geschlossen. Die Landgrenzen zu Chile, Ecuador, Kolumbien, Brasilien und Bolivien bleiben weiterhin für Touristen geschlossen. Die Durch- und Weiterreise auf dem Luftweg (Flughafentransit) ist möglich. Die Einreise von Personen aus Südafrika und Botsuana kommend ist bis 16.01.2022 verboten. Dies gilt sowohl für Personen, die dort ihren Wohnsitz haben, als auch für Personen, die sich in den vergangenen 14 Tagen dort aufgehalten haben oder durchgereist sind.

  • Reisende über 12 Jahren können einreisen, wenn die vollständige Impfung mindestens 14 Tage vor der Abreise erfolgt ist. 
  • Kinder unter 12 Jahren müssen beim Besteigen des Flugzeugs symptomfrei sein.
  • Ungeimpfte benötigen einen negativen Molekulartest, dessen Ergebnis bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Elektronische Registrierung vor der Einreise
  • Vorlage des bei der Registrierung erhaltenen QR-Codes bei der Einreise
  • Bis 01.03.2022 gilt der Ausnahmezustand. Im ganzen Land gelten nächtliche Ausgangssperren und Beschränkungen, die je nach Region variieren können.
  • In Lima gilt ein nächtliches Ausgangsverbot von 23 bis 4 Uhr.
  • Die Nutzung von Überlandbussen ist Personen über 45 Jahren nur noch gestattet, wenn sie vollständig geimpft sind.
  • Inländische Flüge können nur noch genutzt werden, wenn die Person einen vollständigen Impfschutz vorweist oder einen negativen Molekulartest, dessen Ergebnis nicht älter als 72 Stunden bei Abreise ist.
  • Das Betreten geschlossener Räume ist für Personen über 18 Jahre nur noch mit dem Nachweis eines vollständigen Impfung möglich und wenn sie permanent eine Maske tragen (KN95 oder zwei Masken übereinander: chirurgische Maske, darüber eine Stoffmaske oder zwei chirurgische Masken).
  • In Restaurants darf die Maske nur während des Verzehrs abgenommen werden.
  • Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit
  • Mindestabstand von 1 m zu anderen Personen
  • Grundsätzlich sind 2 Masken übereinander (eine chirurgische und eine Stoffmaske oder zwei chirurgische Masken) oder eine  KN95-Maske zu tragen.
  • Bei Verstößen gegen die jeweils geltenden Hygienevorschriften drohen Geldstrafen und kurze Haftstrafen (max. 4 Stunden).
  • Informieren Sie sich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Informationen der peruanischen Regierung.
  • Bitte halten Sie Ihre Daten in der Krisenvorsorgeliste unbedingt aktuell und informieren Sie sich über die Webseite der deutschen Botschaft Lima. 

Regelung für die Wiedereinreise in Deutschland

Beachten Sie die Regelungen für eine Wiedereinreise in Deutschland aus einem Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet.