Bitte wählen Sie Ihr Reiseziel:

Gateway Brazil
Flamingo in Chile

Informationen über Chile

Gateway Lateinamerika

Einreisebestimmungen für Chile

EU-Bürger und Schweizer benötigen kein Visum für die Einreise. Für touristische Zwecke ist ein Höchstaufenthalt von 90 Tagen möglich. Bei der Einreise wird ein Reisepass, mit einer Mindestgültigkeit von 6 Monaten ab Einreise benötigt. Für Kinder ist ein Kinderreisepass, mit Lichtbild, vorgeschrieben. Kinderausweise oder Eintragungen von Kindern in den Reisepass der Eltern gelten nicht mehr. Bei der Einreise ist ein Einreiseformular auszufüllen, dessen Durchschlag bis zur Ausreise aufbewahrt werden muss. Das Formular wird neben einer Zollerklärung oft schon im Flugzeug verteilt und kann dort vorbereitet werden.

AKTUELLE EINREISEBESTIMMUNGEN
DURCH DIE COVID19-PANDEMIE

Chile
  • Touristische Einreise
  • Auflagen für die Einreise
  • Beschränkungen und Hygieneregeln

Die Einreise nach Chile ist derzeit grundsätzlich für alle Personen wieder möglich.

Der internationale Transit am Flughafen Santiago de Chile ist möglich, sofern der Flughafen nicht verlassen wird. Internationaler und nationaler Flugverkehr finden in reduziertem Umfang statt.

  • Die Pandemiesituation in Chile wird durch die zuständigen chilenischen Behörden in drei Krisenstufen unterteilt, welche sowohl die Ein-und Ausreise aus dem Land als auch die Bewegungsmöglichkeiten innerhalb Chiles betreffen. Zurzeit gilt die Stufe 1. Das bedeutet:
    • Die Ein-und Ausreise ist uneingeschränkt unter Beachtung der regulären Bestimmungen möglich.
    • Für die Einreise ist zwar kein Impfnachweis notwendig, zur freien Bewegung innerhalb Chiles hingegen schon. Es wird daher empfohlen, die im Ausland erhaltenen Impfungen in Chile vor Einreise in das Land anerkennen zu lassen. Dies geschieht über die Beantragung des Pase de Movilidad (PdM), eines elektronischen Impfpasses. Die Bearbeitungszeit wird von den chilenischen Behörden mit max. 48 Stunden angegeben. Wenn diese Frist nicht erfüllt wird, wird automatisch ein temporärer PdM gültig für 96 Stunden ausgestellt, welcher bei Einreise aktiviert wird. Die Vorgehensweise zur Beantragung veröffentlichen die chilenischen Behörden in spanischer Sprache. 
    • Für die Einreise ist kein negativer PCR Test erforderlich, wird aber von den chilenischen Behörden empfohlen. Es werden stichprobenartig PCR-Tests am Flughafen nach Einreise durch die chilenische Gesundheitsbehörde durchgeführt. In diesem Fall muss bis zur Vorlage des Testergebnisses eine Quarantäne eingehalten werden. Bei positivem Testergebnis verlängert sich diese zwingend um sieben Tage.
  • Unabhängig von der Einstufung wird außerdem ein internationaler Gesundheitspass (Pasaporte de Salud, maximal 48 Stunden vor Ausreise aus dem Herkunftsland  digital zu erstellen) benötigt.
  • Es wird empfohlen, mit einer Versicherung zu reisen, die auch Covid-19-Behandlungen abdeckt. Jedoch ist eine Krankenversicherung nicht zwingend nötig.

Die genau aufgeschlüsselten Einreisebestimmungen für alle drei Krisenstufen sowie die Mitteilung, in welcher Krisenstufe das Land sich jeweils aktuell befindet, werden auf  Spanisch hier mitgeteilt.

  • Im Rahmen des nationalen Planes „Plan Seguimos Cuidándos Paso a Paso“ erfolgt in Abhängigkeit vom örtlichen Covid-19-Geschehen eine Rückkehr zur Normalität in drei Krisenstufen.
  • Die touristische Infrastruktur ist nicht in vollem Umfang nutzbar.
  • Zahlreiche Nationalparks haben eingeschränkte Öffnungszeiten und eine Obergrenze für die Besucherzahl. Der Zugang ist nur mit dem Pase de Movilidad möglich.
  • Im öffentlichen Raum besteht vielfach noch die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.
  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Informieren Sie sich zu detaillierten Maßnahmen und ergänzenden Hinweisen über das chilenische Gesundheitsministerium.
  • Bei Covid-19-Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktieren Sie das chilenische Gesundheitsministerium. 

Regelung für die Wiedereinreise in Deutschland

Beachten Sie die Regelungen für eine Wiedereinreise in Deutschland aus einem Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet.