Bitte wählen Sie Ihr Reiseziel:

Wissenswertes über Guatemala

Gateway Lateinamerika

Reiseplaner

Planen Sie Ihre maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen.

Geben Sie Ihre Vorstellungen in unseren Reiseplaner ein oder kontaktieren Sie uns:

+49 (0)341 - 39 29 15 90

info@gateway-lateinamerika.de

Klima und Reisezeit in Guatemala

Guatemala ist prinzipiell das ganze Jahr über bereisbar. Auf Grund der verschiedenen geografischen Regionen, Klimazonen und Höhenlagen gibt es jedoch große Temperaturunterschiede. An den Küsten und im Tiefland ist es immer warm mit 25-30 °C, während es in den höheren Lagen deutlich kühler ist. Die Durchschnittstemperaturen in Antigua und am Atitlán See liegen bei 17 °C und in Gegenden über 2000 Meter bei unter 10 °C.  

Allgemein unterscheidet man zwei Jahreszeiten in Guatemala - die Regenzeit von Mai bis Oktober (Winter) und die Trockenzeit von November bis April (Sommer). In der Regenzeit regnet es meist am Nachmittag und in der Nacht. Tagelange Regenfälle sind eher selten. Im Juni und September regnet es am meisten. Im Juli und August gibt es im Hochland eine kleine Trockenzeit inmitten der Regenzeit von rund zwei bis drei Wochen. Im Sommer  schwanken die Temperaturen im Hochland stärker und abends wird es oft unter 0 °C. Dezember und Januar sind allgemein die kältesten Monate, während die Temperaturen im April/Mai ihren Höhepunkt erreichen. 

Trotz dass es keine ideale Reisezeit für ganz Guatemala gibt, eignen sich die Monate Oktober/November bis April (touristische Hauptsaison) am allerbesten für eine Rundreise.