Bitte wählen Sie Ihr Reiseziel:

Mietwagentour Yucatán Intensiv

Gateway Lateinamerika

Reiseplaner

Planen Sie Ihre maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen.

Geben Sie Ihre Vorstellungen in unseren Reiseplaner ein oder kontaktieren Sie uns:

+49 (0)341 - 39 29 15 90

info@gateway-lateinamerika.de

Mietwagentour Yucatán Intensiv

Cancún - Valladolid - Pisté - Mérida - Uxmal - Campeche - Isla Aguada - Palenque - Lacanja - Calakmul - Bacalar - Akumal

Entdecken Sie die wunderschöne Halbinsel Yucatán auf eigene Faust. Ihre Route führt Sie vorbei an  kulturellen und landschaftlichen Highlights. Entdecken Sie bunte Kolonialstädte, spannende Maya-Tempel, den dichten tropischen Regenwald, weiße Sandstrände und wunderschöne Lagunen.  Lassen Sie sich verzaubern von der Vielfalt Mexikos und tauchen Sie ein in die interessante Geschichte und die traumhaften Landschaften.

Übersicht

  • Dauer: 21 Tage
  • Start & Ende in Cancún
  • Reiseart: Selbstfahrertour
  • Individuell / Privat zum Wunschtermin
  • Sie können dieses Programm nach Ihren Wünschen verkürzen oder verlängern

Programm

  • Tag
    1
    Ankunft in Cancún
    Annahme des Mietwagens
  • Tag
    2
    Cancún - Valladolid
    Cancún - Valladolid (156 km / 140 Min.)Valladolid - San Felipe, Yucatán (111 km / 110 Min.)San Felipe, Yucatán - Valladolid (111 km / 110 Min.)
  • Tag
    3
    Valladolid
  • Tag
    4
    Valladolid - Chichén Itzá
    Valladolid - Chichén Itzá (43 km / 60 Min.)
  • Tag
    5
    Chichén Itzá - Mérida
    Chichén Itzá - Izamal (75 km / 80 Min.)Izamal - Mérida (72 km / 100 Min.)
  • Tag
    6
    Mérida - Uxmal
    Mérida - Kinchil (42 km / 46 Min.)Kinchil - Loltún (137 km / 177 Min.)Loltún - Uxmal (53 km / 65 Min.)
  • Tag
    7
    Uxmal - Campeche
    Uxmal - Campeche (154 km / 150 Min.)
  • Tag
    8
    Campeche - Isla Aguada
    Campeche - Ich-Ek (70 km / 70 Min.)Ich-Ek - Campeche (71 km / 70 Min.)Campeche - Isla Aguada (170 km / 160 Min.)
  • Tag
    9
    Isla Aguada
  • Tag
    10
    Isla Aguada - Palenque
    Isla Aguada - Palenque (286 km / 267 Min.)
  • Tag
    11
    Palenque
  • Tag
    12
    Palenque - Lacanja
    Palenque - Cascadas de las Golondrinas (137 km / 149 Min.)Cascadas de las Golondrinas - Lacanja (35 km / 60 Min.)
  • Tag
    13
    Lacanja
  • Tag
    14
    Lacanja - Palenque
    Lacanja - Palenque (140 km / 129 Min.)
  • Tag
    15
    Palenque - Calakmul
    Palenque - Calakmul (366 km / 277 Min.)
  • Tag
    16
    Calakmul - Bacalar
    Calakmul - Bacalar ( 236 km / 264 Min.)
  • Tag
    17
    Bacalar
  • Tag
    18
    Bacalar
    Bacalar - Mahahual (104 km / 120 Min.)Mahahual - Bacalar (105 km / 130 Min.)
  • Tag
    19
    Bacalar - Akumal
    Bacalar - Akumal (238 km / 207 Min.)
  • Tag
    20
    Akumal - Cancún
    Akumal - Muyil (Fahrt / 37.0 km / 33 Min.)Muyil - Tulum (Fahrt / 23.0 km / 23 Min.)Tulum - Cancún (Fahrt / 133.0 km / 120 Min.)
  • Tag
    21
    Cancún
    Abgabe des Mietwagens

Nach der Ankunft am Flughafen von Cancún nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen und fahren zu Ihrem Hotel.

Herzlich Willkommen in der Karibik Mexikos! In Cancún vereinen sich Gegenwart und Vergangenheit des Landes. Die spannende Kombination aus kulturellen Schätzen, Naturschauspielen und dem großen Angebot an Aktivitäten machen die Stadt und ihre Umgebung zu einem beliebten Reiseziel. (F)

Übernachtung in Beachscape Kin Ha Villas & Suites ***

Starten Sie Ihre spannenden Reise in Richtung Westen. Vorbei an der Stadt Valladolid ist das heutige Tagesziel das Biosphärenreservat Ría Lagartos, welches 1979 zum Nationalpark erklärt  wurde. Es bietet einen intakten Lebensraum für Säugetiere, Reptilien, Vögel und Pflanzen, die im Rahmen einer Maya-Kooperative vor Ort aktiv geschützt werden. Erleben Sie dieses Reservat im Rahmen einer Bootsfahrt und kleiner Wanderungen auf den vorgelagerten Inseln.

Genießen Sie anschließend eine der besten Fischsuppen der mexikanischen Halbinsel Yucatán. Auch alle anderen Meeresfrüchte werden hier fangfrisch aus der Region Ría Lagartos auf den Tisch gebracht. Ob Ceviche, Oktopus oder die berühmte "Confeti-Platte" - das rustikale Restaurant im Herzen von San Felipe überzeugt mit Charme und bester Qualität.  (F)

Übernachtung im Hotel El Mesón del Marqués ***

Erleben Sie die kleine Kolonialstadt Valladolid bei einem Rundgang. Die Stadt liegt im Osten Yucatáns zwischen Cancún und Chichén Itzá. Genießen Sie die romantische Atmosphäre am Zócalo und besuchen Sie die Kirchen und Klöster der Franziskaner, die zwischen 1552 und 1560 entstanden sind.
An Nachmittag empfehlen wir den Besuch einer Cenote in der Umgebung von Valladolid. Die Mayas waren der Meinung, Cenoten (heilige Quellen in der Maya-Sprache) seien der Eingang zur Unterwelt. Bei einer Besichtigung der Cenote Dzitnup können Sie sich selbst ein Bild von diesem Mythos machen. Tropfsteinformationen säumen den Rand des glasklaren Süßwassersees, den Sie über die angelegten Steinstufen in der unterirdischen Kalkstein-Doline erreichen.(F)

Übernachtung im Hotel El Mesón del Marqués ***

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Balamkanché. Der Ort fasziniert durch die Verbindung der Mayakultur mit der engen, stillen und sehr luftfeuchten Höhlenwelt. Hier wird die Religiosität der Maya spürbar und man spürt den Geist der alten Zeremonien, die hier durchgeführt wurden. Bei einem Rundgang durch die Höhle sehen Sie viele Artefakte, die von den Mayas zurück gelassen wurden. 

Anschließend besuchen Sie die Kultstätte Chichén Itzá. Von den verschütteten und vom Urwald überwucherten Bauten wurden bis heute erst ca. 30 freigelegt und restauriert. "El Castillo", das beeindruckendste Gebäude (30 m hoch), erhebt sich weit über die Anlage hinaus. "El Caracol" erinnert uns an ein Schneckenhaus. Das Observatorium diente den Maya unter anderem zur Beobachtung der Venus und ihrer Bahn. (F)

Übernachtung im Hotel Chichén Itzá **

Von Chichén Itzá fahren Sie in die "Stadt der Hügel"  - Izamal, die eine der ältesten Städte Yucatáns ist. Einst war es das religiöse Zentrum der Maya auf der Halbinsel. Hier befindet sich der Pyramidentempel des Sonnengottes Kinich Kakmó.

Im Anschluss fahren Sie nach Mérida. Die 1542 gegründete Kolonialstadt ist bis zum heutigen Tag das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Yucatáns. Bei einem Rundgang lernen Sie die große Kathedrale, den Palacio Municipal und das Geburtshaus des Stadtgründers - das Casa de Montejo - kennen. Mérida beeindruckt mit kolonialem Charme, engen Straßen und romantischen Pferdedroschken. Überall in der Stadt ist der Einfluss Spaniens und Frankreichs spürbar. So diente zum Beispiel die Champs-Elysées als Vorbild für den Boulevard Paseo de Montejo. (F)

Übernachtung im Hotel Casa del Balam ***

In der kleinen Gemeinde Kinchil besuchen Sie heute eine Habanero-Plantage. Die Habanero-Chili gehört zur Familie der Nachtschattengewächse (Capsicum chinense) und ist ein charakteristisches Produkt der Halbinsel Yucatán.  Hier kultivieren Kleinbauern seit 2007 die ersten Chili-Pflanzen im Rahmen eines biologischen Anbau-Projektes . Das trocken-heiße Klima in Verbindung mit den steinigen Böden bietet perfekte Voraussetzungen für eine gute Ernte. Die zur Gattung der Paprika zählenden Habaneros sind ausgesprochen scharf (sie erreichen einen extrem hohen Scoville-Wert bis zu 580.000 Einheiten), ein "Muss" für die mexikanische Küche und sparsam dosiert sicherlich eine geschmackliche Bereicherung.

Am Nachmittag besichtigen Sie die Höhlen von Loltún, die mit einer Länge von mindestens 8 km das größte zurzeit bekannte Höhlensystem Nord-Yucatáns sind. Archäologen haben davon bisher 2 km erforscht und fanden zahlreiche Überreste von Kultgegenständen.  An den Wänden befinden sich zahlreiche Felsmalereien. Der Einfall der Sonnenstrahlen durch kleine Deckenöffnungen taucht die bizarren Stalaktiten- und Stalagmiten-Formationen in eine geheimnisvolle Welt aus Licht und Schatten; herabhängende Baumwurzeln verstärken dieses mystische Bild.(F)

Übernachtung im Hotel Hacienda Uxmal ***

Tauchen Sie in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein und besuchen Sie die Stätte Uxmal. Der Name Uxmal steht für "die dreimal Erbaute". Ungefähr 600 - 950 n. Chr. entstanden, konnte die Bedeutung vieler Bauten bis heute noch nicht vollständig entschlüsselt werden. Die Anlage beeindruckt den Besucher mit verzierten Fassaden, riesigen Terrassen und Plätzen, Säulen und Torbögen.

Anschließend fahren Sie in das Biosphärenreservat Los Petenes, das im Mai 1999 gegründet wurde, um die biologische Vielfalt des 282.857 ha großen Schutzgebietes zu erhalten. Entlang riesiger Mangrovenwälder beobachten Sie vom Kajak aus Biotope mit mehr als 400 Pflanzenarten, von denen 22 endemisch sind. Feigen, Palmen und Mahagoni findet man hier ebenso wie Krokodile und Alligatoren, Reiher, Ibisse und Papageien, Brüllaffen sowie Ameisenbären und nicht zu vergessen die freundlichen Seekühe.

Am Abend erreichen Sie schließlich die Stadt Campeche. Auf einem Rundgang besichtigen Sie die kleinen Gässchen der bedeutenden Hafenstadt mit restaurierten Kolonialgebäuden, dem Zócalo und der Kathedrale La Concepción. Lassen Sie sich zurückversetzen in die Zeit der spanischen Eroberer.

Übernachtung im Hotel Plaza Campeche ***

Auf dem Weg zur Isla Aguada besuchen Sie die Frauen-Kooperative zur traditionellen Honigherstellung von Ich-Ek. Die kleinen stachellosen Bienen wurden von den Maya intensiv für die Honigproduktion genutzt. Die zwischen Honigbiene und Hummel stehende Art baut Nester, die sich direkt an den Häusern der Maya befanden. Als Symbol des Bienengottes Ah Muzen Cab - der Honigsammler - waren sie auch Gegenstand religiöser Zeremonien.

Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit das Leuchtturm-Museums "Faro-Museo de Isla Aguada" zu besichtigen. Der alte Leuchtturm ist architektonisch sehr interessant und bietet einen faszinierenden Ausblick über die Isla Aguada, das offene Meer und die angrenzende Lagune. Die sich ändernden Wanderausstellungen im Erdgeschoss zeugen vom Interesse an Kultur und Geschichte in dem beschaulichen Ort, ebenso wie die kleine Gemeindebibliothek im ersten Stockwerk des Leuchtturms.  (F)

Übernachtung im Hotel Cabañas Laguna **

Die Lagune Términos der Isla Aguada ist ein äußerst beliebter Paarungs-, Futter- und Liegeplatz für unterschiedliche Delfinarten, die mit dem Golfstrom in die Lagune kommen. Daneben ist die Inselwelt Lebensraum für eine Vielzahl von Vogelarten wie Ibisse und Rosa Löffler. Auf einer Bootsfahrt um die Isla de Pájaros erleben Sie dieses imposante Vogelparadies und die verspielten Säugetiere in ihrem Element. (F)

 Übernachtung im Hotel Cabañas Laguna **

Am Rande des subtropischen Regenwaldes von Chiapas gelegen, erreichen Sie die schönste Ruinenstadt Mexikos. Um 300 v. Chr. gegründet, stand Palenque im 7. und 8. Jh. n. Chr. in voller Blüte; alle heute noch zu sehenden Gebäude stammen aus dieser Periode. So zum Beispiel der "Tempel der Inschriften" mit mehr als 620 Hieroglyphen, die die Geschichte des Königs Pakal erzählen - oder der große Palast, der Sonnentempel und der Nordtempel mit seinen Stucküberresten und kriegerischen Szenen.

Der Templo Olvidado wurde vom Maya-Herrscher K´inich Janaab´Pakal im Jahr 647 n. Chr. erbaut; der Name "vergessener Tempel" gründet auf der verborgenen Lage im subtropischen Dschungel. Ihr Guide führt Sie auf kleinen Pfaden durch den Regenwald und erklärt dabei die mystische Pflanzenwelt: Majorga, das "Teufelsrückgrat" ist giftig, wird aber auch für medizinische Anwendungen eingesetzt; oder die Rinde und Früchte des "Nanche-Baumes" (Byrsonima crassifolia), dessen Blüte sogar auf dem Sarkophag des Königs Pakal abgebildet ist. (F)

Übernachtung im Hotel Ciudad Real Palenque ***

Die malerischen Wasserfälle Cascadas de las Golondrinas befinden sich vor den Toren der kleinen Gemeinde Nueva Palestina. Die Kaskaden verdanken ihren Namen hunderter Schwalben, die an Sommerabenden den Himmel über dem Ort verdecken. Auf Ihrem Spaziergang entlang des Ufers sowie über Treppen und Holzstege erleben Sie die atemberaubende Atmosphäre der Wasserfälle in der üppigen Vegetation des Dschungels; Steinnuss-Palmen, Zedern und Mahagoni prägen den Weg. Das türkisblaue Wasser und die unberührte Natur laden zum Schwimmen in den kleinen Felsbecken ein. (F)

Übernachtung im Hotel Campamento Río Lacanjá *

Auf den Spuren der Maya führt Ihr Spaziergang über befestigte Wege mitten in das Urwaldgebiet "Selva Lacandona". Ihr Ziel ist ein heiliger Ort voller Mystik und Geheimnisse - die Lacanjá Ruinen. Die Lakandonen, Nachkommen der alten Maya, leben in diesem Gebiet sehr zurückgezogen und pflegen noch immer ihre jahrhundertealte, traditionelle Lebensweise und Religion.

Wenn Sie Abenteuer lieben, dann kommen Sie bei der Raftingtour auf dem Río Lacanjá auf Ihre Kosten. Die ca. vierstündige Tour beginnt in den üppigen Regenwäldern um Lacanjá. Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung und "Trockenübungen" am Bootsableger (ein ruhiger Seitenarm des Río Lacanjá) geht es los - Wasserfälle mit einer Höhe zwischen 1 m und 3 m wollen auf einer Strecke von mehreren Kilometern überwunden werden. Die still vorbeiziehende Landschaft zwischen den Kaskaden, das Geschrei von Brüllaffen, vorbeifliegende mexikanische Soldaten-Aras, riesige Ceibas, die den Dschungel überragen - die Fauna und Flora fasziniert! Im Anschluss besuchen Sie auf einer Dschungelwanderung die alte Mayastätte Lacanjá und den mächtigen Wasserfall Moctuniha, an dessen Fuß Sie sich im kühlen Nass erholen können. (F)

Übernachtung im Hotel Campamento Río Lacanjá *

Sie besuchen die zweitgrößte Mayastätte Mexikos an der Grenze zu Guatemala. Auf der Fahrt durch den Regenwald beeindrucken Flora und Fauna, vielleicht sehen Sie einen der seltenen Jaguare oder Pumas. In der 100 km² großen Ruinenstätte werden Sie von den Pyramiden und anderen Strukturen begeistert sein, die im Jahre 1931 von dem Amerikaner Cyrus Lundell wiederentdeckt wurden.

Die Maya-Stadt Calakmul im Südosten des Bundesstaates Campeche liegt inmitten des Dschungels an der Grenze zu Guatemala. Auf Ihrer Wanderung durch den urwüchsigen Regenwald beeindrucken Flora und Fauna, vielleicht sehen Sie einen der seltenen Jaguare oder Pumas. Sie werden alte Pyramiden besteigen und den Rundblick über das mitten im Urwald gelegene Areal genießen.(F)

Übernachtung im Hotel Rio Bec Dreams **

Bacalar ist eine beschauliche Kleinstadt an der gleichnamigen Lagune. Im Zentrum des Ortes besuchen Sie die Festung Fuerte de San Felipe Bacalar. Antonio de Figueroa y Silva, seines Zeichens Feldmarschall von Yucatán, ließ die Feste 1733 zum Schutz gegen Piraten und marodierende Holzhändler erbauen. Heute befindet sich in den alten Gemäuern ein kleines, aber interessantes Museum zur Geschichte der Piraten und zur Entwicklung der Region. Der Blick von den Zinnen über die Lagune ist einmalig. (F)

Übernachtung im Hotel Bacalar Lagoon Resort ***

Die ca. 50 km lange Laguna de Bacalar wird Sie auf dieser Bootsfahrt zum Staunen bringen. Das 26°C warme kristallklare Wasser leuchtet schon von weitem in malerischem Blau und Türkis. Hier tummeln sich zahlreiche Süßwasserfische und Wasservögel, und in Ufernähe wachsen große Bestände an wunderbar blühenden Seerosen. Eine Idylle, die man nicht so schnell vergisst.

Halten Sie an dem Cenoten Azul mit einer Tiefe bis zu 100 m. Der Cenote, eher ein kleiner See im Vergleich zu seinen dolinenartigen Brüdern, ist der Lagune Bacalar vorgelagert. Im örtlichen Restaurant können Sie sich umziehen und bei einem Bad im klaren Nass erfrischen. Im Gegensatz zu der Lagune Bacalar ist der Cenote Azul mit reinem Süßwasser gefüllt, da vorliegend noch keine Verbindung mit der Salwasser führenden Lagune besteht. (F)

Übernachtung im Hotel Bacalar Lagoon Resort ***

Ihre Kajakfahrt beginnt am Strand von Mahahual. Das vor der Stadt liegende 3 km lange Riff bietet den nötigen Schutz vor den Wellen der karibischen See und eröffnet einen ersten Blick auf die einmalige Unterwasserwelt dank der im Kajak bereitliegenden Schnorchel-Ausrüstung. Erleben Sie Schwärme tropischer Fische, Adler- und Stachelrochen ebenso wie vorbeiziehende Meeresschildkröten. Zurück in Mahahual erwartet Sie der Blue Bay Beach Club - hier können Sie sich erfrischen und unbeschwerte Stunden am Strand verbringen.

Erleben Sie das faszinierende Korallenatoll Banco Chinchorro, das zweitgrößte Korallenriff der Welt mit einer Ausdehnung von ca. 40 x 16 km. Hinter dem massivem Riffgürtel, der bis auf 60 cm an die Wasseroberfläche heranreicht, liegt eine geschützte Zone die regelmäßig nur 2 bis 7 m tief ist und auch gerne von Piraten als Zufluchtsort genutzt wurde. Unzählige Zugvogel-Arten, Meeresschildkröten und maritimes Leben bevölkern das Naturschutzgebiet, das ca. 35 km vor der Küste von Quintana Roo liegt. Zu dem Atoll gehören auch die drei Inseln Cayo Norte, Cayo Central und Cayo Lobos. (F)

Übernachtung im Hotel Bacalar Lagoon Resort ***

Fahren Sie entlang der Küste Richtung Norden bis nach Akumal. Meeresschildkröten bewohnen alle tropischen und subtropischen Meere der Welt und leben bis auf die Zeit der Eiablage im Wasser. Auf ihren Wanderungen legen die Tiere teilweise Tausende von Kilometern zurück, wobei sie sich an den Meeresströmungen, dem Magnetfeld und dem Lichteinfallswinkel der Sonne orientieren. Während die Eiablage nur nachts zwischen April und Oktober beobachtet werden kann (die Jungtiere schlüpfen zwischen Juni und November), können Sie beim Schnorcheln im türkisblauen Wasser der Akumal-Bucht das ganze Jahr über Jungtiere der Grünen Meeresschildkröte und auch die Echte Karettschildkröte bei ihren Schwimmkünsten bewundern. (F)

Übernachtung im Hotel Akumal Caribe

Auf einem kleinen Pfad durch den dichten Dschungel Yucatán's erreichen Sie die Ufer der Lagunen im Sian Ka'an Biosphärenreservat. Mit einem Panga-Boot überqueren Sie das türkisblaue Wasser der Lagune Muyil, um durch den historischen, äußerst engen Maya-Kanal die angrenzende Lagune Chunyaxché zu passieren. An deren Nordende wartet ein kleiner Fluss inmitten von Mangrovenwäldern, auf dem Sie sich im klaren Wasser treiben lassen können - ein wunderschönes Abenteuer!

Ihr Ausflug bringt Sie zu der Maya-Felsenfestung von Tulum, direkt am karibischen Meer gelegen. Geblieben ist von der großen Maya-Stadt nur der Tempelbezirk mit dem Palast. Weitere Gebäude sind der Templo del Dios Descendente und der Templo de los Frescos. Tulum's Reiz liegt im Zusammenspiel der Ruinen mit dem weißen Sand und dem türkisblauen Wasser.  (F)

Übernachtung im Hotel Beachscape Kin Ha Villas & Suites ***

Preise

Übernachtungspreise während der Rundreise (ab / bis Cancún), bei zwei Reisenden

Preis pro Person 
Doppelzimmerab $ 1.239,-
Einzelzimmer-Zuschlagab $ 797,-

Mietwagenpreise während der Rundreise (ab / bis Cancún), pro Wagen

Preis pro Mietwagen
Kategorie B
(Dodge Atos oder ähnliches Modell)
ab $ 815,-
Kategorie B
(Chevrolet Chevy oder ähnliches Modell)
ab $ 983,-
Kategorie D
(Chevrolet Aveo oder ähnliches Modell)
ab $ 1.045,-
Kategorie G
(Renault Fluence oder ähnliches Modell)
ab $ 1.755,-
Kategorie W
(Jeep Patriot oder ähnliches Modell)
ab $ 1.880,-
Kategorie K
(Dodge Journey oder ähnliches Modell)
ab $ 2.195,-

Leistungen

  • Im Preis enthalten / nicht enthalten

IM PREIS ENTHALTEN:

  • 20 Übernachtungen in guten Unterkünften der Mittel- bis gehobenen Mittelklasse
  • Verpflegung gemäß Programm (F= Frühstück)
  • Mexikanische Haftpflichtversicherung mit optimalem Versicherungsschutz gegen Unfälle und Arzt-/Behandlungskosten

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:

  • Langstreckenflüge
  • Reiserücktritts-/Kranken-/Unfallversicherung (empfehlenswert, auch bei uns abzuschließen)
  • Getränke und Verpflegung, die nicht im Programm erwähnt ist
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Touristensteuer in Mexiko von rund 24 USD pro Person (vor Ort zu entrichten) 

Anfrage

Möchten Sie ein Angebot zu dieser Reise?

Sie können diese Reise auch mit abweichenden Wünschen bei uns anfragen. Stellen Sie eine Online-Anfrage oder nutzen Sie unseren Merkzettel, um verschiedene Reisen miteinander zu kombinieren. Wir beraten Sie gerne telefonisch unter +49 (0) 341-39 29 15 90.

Reise-Details
Persönliche Angaben
Datenschutz: Ihre Angaben behandeln wir vertraulich und verwenden diese ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an Dritte.

* Pflichtfeld